f Für Probetraining anmelden
Neue Preise

Der EHCO trainiert im Vitas Fitness

Eine wohlverdiente Pause nach dem Cup-Fight für die EHCO-Cracks – nicht wirklich. Zwar gab es heute Morgen kein Eistraining, dafür ging es ins Fitnesscenter Vitas in Däniken. Dies zum ersten Mal in dieser Saison. Das Vitas ist nämlich der neue Fitnesspartner des EHC Olten. «Es ist enorm wichtig für uns, ein solches Fitnessstudio zur Verfügung zu haben, um den Fitnessstand und insbesondere die im Eishockey entscheidende Schnellkraft zu halten und zu verbessern», meint Assistenztrainer und Off-Ice-Coach Dino Stecher. Zwar sind die Oltner seit letzter Saison im Besitz eines eigenen Kraftraums, unmittelbar neben dem Stadion. Dieser ersetze ein Fitnesscenter aber nicht. «Fürs Off-Ice-Training, also für spezifische Übungen vor oder nach einem Training, ist dieser «kleine» Kraftraum von grosser Bedeutung. Dort finden grundsätzlich geführte Trainingseinheiten und spezifische Übungen für Schnellkraft oder Sprungübungen statt. Um aber individuell an der eigenen Fitness zu arbeiten, fehlen die entsprechenden Geräte», so Dino Stecher. Die Möglichkeit im Vitas in Däniken trainieren zu können, sei daher eher ergänzend, aber entscheidend für erfolgreiches Eishockey.

Individuelles Training

Dass die gesamte Mannschaft geschlossen im Vitas anzutreffen sei, sei während dem Meisterschaftsbetrieb selten. «Jeder muss und soll selber wissen, wann er noch zusätzliche Krafteinheiten benötigt. Dann trifft er im Vitas Fitnesscenter optimale Bedingungen an», führt Stecher aus. Von ihm geführte Trainings im Fitnesscenter wird es daher in erster Linie in der Sommerpause geben, wenn es darum geht, die Basis für die nächste Saison zu legen. Hinzu kommen Meisterschaftsunterbrüche wie die Nationalmannschaftspause. «Da wird es darum gehen neue Impulse zu setzen. Dann dürfen die Spieler auch wieder einmal Muskelkater haben», scherzt Dino Stecher. Die Zusammenarbeit mit dem Vitas Fitnesscenter sei ein wichtiges Puzzleteil in der von Heikki Leime geforderten und geförderten Off-Ice-Kultur, führt Dino Stecher weiter aus. Auch wenn das Training neben dem Eis nicht immer nur Spass bereitet, so unterstreicht Dino Stecher, anerkennen die Spieler die Wichtigkeit des Off-Ice-Trainings. Das sei nicht immer so gewesen. Heikki Leime und Dino Stecher konnten dies den Spieler aber einimpfen – die Spritzigkeit auf dem Eis kommt schliesslich nicht von ungefähr. (aha)

^